Publikationen | Publications

Als Autor:

(2015): Die Bewältigung des Überwältigenden. Ein psychoanalytischer Blick auf die Galtür-Interviews. In: Wie bewältigt man das Unfassbare? Interdisziplinäre Zugänge am Beispiel der Lawinenkatastrophe von Galtür. Psychotherapiewissenschaft in Forschung, Profession und Kultur, Bd. 10, Schriftenreihe der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien, Hrsg. Bernd Rieken. Waxmann, Münster, New York (pp. 63-78)

(2013): Wer Freud Ideen gab: Eine systematische Untersuchung.

Wer Freud Ideen gabSigmund Freud: Wer beeinflusste ihn? Wie entwickelte er seine Ideen?

Ausgehend von Freuds Schriften werden diese Fragen auf mögliche Einflüsse von Personen, die zu seiner Zeit oder davor gelebt hatten, systematisch untersucht. Dabei zeigt sich, dass Antworten oft komplexer ausfallen können, als dies auf den ersten Blick den Anschein haben mag, da ideengeschichtliche Fragestellungen dieser Art oft mit Unschärfen der Bestimmbarkeit verbunden sind. Insgesamt 16 verschiedene Arten von Unschärfen werden hier methodisch erfasst und in den Forschungsprozess integriert.
Einen weiteren inhaltlichen Schwerpunkt bildet die Erforschung von Einflüssen entwicklungsgeschichtlicher Ideen u.a. von Lamarck, Goethe, Darwin und Haeckel auf Freuds Theoriebildung. Das hierfür verwendete Untersuchungsmaterial umfasst 160 Textbeispiele aus 70 Originalwerken und Briefen.

Psychotherapiewissenschaft in Forschung, Profession und Kultur, Band 6. Schriftenreihe der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien, Hrsg. Bernd Rieken. Waxmann, Münster, New York, München, Berlin
amazon Thalia_Logo_09

Buchpräsentation SFU 5-11-13, Foto by Sabine Duty

(2008): Rezensionen zu Werken von Michel Foucault (pp. 59-62), Jerome Frank (pp. 62-64), Anna Freud (pp. 66-67) und Daniel Stern (pp. 184-186) in: Alfred Pritz (Hrsg.): Einhundert Meisterwerke der Psychotherapie. Springer, Wien & New York

(2007): Das Prejudice Analysis Model (PAM) und das Prejudice Analysis Toolkit (PAT) in: Sir Peter Ustinov Institut (Hrsg.): Vorurteile in der Kindheit. Braumüller, Wien

Als Co-Autor:

Ogris, Susanne & Barth, Thomas (2015): Sprachenvielfalt im geriatrischen Betreuungs- und Pflegesetting – Herausforderungen und Chancen in einer globalisierten Welt. In: Susanne Schoppman et al (Hrsg.): Sprachen. Eine Herausforderung für die psychiatrische Pflege in Praxis – Management – Ausbildung – Forschung. 12. Dreiländerkongress Pflege in der Psychiatrie in Wien. Verlag Berner Fachhochschule, Fachbereich Gesundheit, Forschung & Entwicklung / Dienstleistung Pflege

Ogris, Susanne & Barth, Thomas (2012): Die besondere Rolle der Haltung der MitarbeiterInnen im Rahmen der institutionellen Gesundheitsförderung von betreuungsbedürftigen SeniorInnen. In: Sabine Hahn et al (Hrsg.): Leadership in der psychiatrischen Pflege. 9. Dreiländerkongress Pflege in der Psychiatrie: Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz. Ibicura, Unterostendorf

Ogris, Susanne & Barth, Thomas (2009): Das assoziative Gemeinschaftsgedachtnis. In: Sabine Hahn et al (Hrsg.): Leadership in der psychiatrischen Pflege – Eine Herausforderung für Praxis / Management / Ausbildung / Forschung – Politik. 6. Dreiländerkongress Pflege in der Psychiatrie. Ibicura, Unterostendorf